SEKUNDARSCHULE SASSENBERG

Neue Einblicke an Schule mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung gewonnen

 

Wir, der Wahlpflichtkurs Mensch und Gesundheit der 8ten Klassen der Sekundarschule Sassenberg haben am 18. Mai die Erich-Kästner Schule in Oelde besucht. Los ging es für uns um kurz nach 8 an der Sekundarschule in Sassenberg. Mit den Bullis der Stadt Sassenberg wurden wir von den beiden Hausmeistern nach Oelde gebracht. In Oelde angekommen wurden wir von der Schulleiterin, Frau Düchting begrüßt, die sich viel Zeit für uns nahm und zu Beginn zunächst einen Vortrag über die Schule gehalten hat. In dem Vortrag berichtete sie, wie viele Schüler, Lehrer, FSJ-ler, Krankenpfleger, Sonderpädagogen und Therapeuten es an der Schule gibt. Welche verschiedenen Arten der Behinderungen die Schülerinnen und Schüler der Erich-Kästner-Schule haben, wie viele Klassen- und Therapieräume es an der Schule gibt und vieles mehr. Besonders ist an der Erich-Kästner-Schule aber nicht nur, dass hier Schülerinnen und Schüler, mit vielen unterschiedlichen Behinderungen unterrichtet werden, sondern auch, dass die Schule ab der 1. Klasse bis (meistens) zum 18. Lebensjahr besucht wird. Als (junger) Erwachsener hat man auch die Möglichkeit, hier ein Freiwilliges-Soziales-Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu leisten. Nach dem Vortrag haben wir uns eine zweite Klasse, die Schulbücherei, die Schulküche und den Schwarzlicht-Snoozle-Raum angesehen. Um 10.10 Uhr hat es zur Pause geschellt und wir durften uns mit den anderen Schülerinnen und Schülern frei auf dem Schulgelände bewegen. Die Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof waren sehr offen und freundlich. Eine Klasse hatte sogar in einem Raum einen kleinen Schulkiosk mit Snacks, Getränken usw. organisiert.

Nach der Pause hat uns die Therapieleitung noch einmal genauer die verschiedenen Arten der Behinderung erklärt und beschrieben, welche Therapiemöglichkeiten es an der Erich-Kästner-Schule gibt. Anschließend hat uns eine FSJ-lerin von ihren Erfahrungen und Eindrücken an der Erich-Kästner-Schule berichtet und wir konnten viele Fragen stellen. Zum Abschluss des Tages haben wir uns noch das Therapiebad, einige Therapieräume und die Turnhalle der Schule angeschaut.

Die Zeit ging leider sehr schnell rum und wir mussten schon wieder gehen. Für uns war es wirklich sehr interessant und wir konnten viele neue Eindrücke sammeln.

Wir möchten uns noch bei der Erich-Kästner-Schule, und natürlich besonders bei Frau Düchting, bedanken, dass sie uns diesen Besuch ermöglicht haben. Ebenfalls geht ein Dankeschön an unsere beiden Fahrer Herr Ackermann und Herr Hemmesmann und natürlich an die Stadt Sassenberg für die Bereitstellung der Bullis.

 

Bericht von: Ann-Kathrin Niehoff und Lisa Mamaev

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sassenberg

aussenansicht

    Home  |    Kontakt    |    Impressum
www.sekundarschule-sassenberg.de